Die ewige Stadt…so ewig weit weg

Die ewige Stadt…so ewig weit weg

Ich mache mir in den vergangenen Monaten immer mal gerne Appetit auf neue Reiseziele, die ich bisher noch nicht bereist habe und die ganz oben auf meiner Bucket List stehen. Dann setze ich mich an meinen Laptop, recherchiere ein wenig über die Orte und Sehenswürdigkeiten, die ich laut google keinesfalls verpassen darf, doublechecke die Informationen auf Reiseblogs, schaue mir Fotos an und schwelge in Vorfreude. Das Ganze endet meist in einer mittelschweren Fernwehkrise. Oder doch eher Heimwehkrise?! Träume ich doch allzu gerne von den bisher vernachlässigten Orten in Europa, während ich mich Tausende von Kilometern entfernt im tiefsten Asien befinde. Gerade die jahrtausendealte europäische Kultur ist es, die ich nach einigen Jahren der Abwesenheit plötzlich schmerzlich vermisse. Kulturreiche Städte hat Europa zu Hauf zu bieten und eine der Top-Destinationen ist hier zweifelsohne die ewige Stadt – mein großer Traum ROM. Nein, ich war noch nie in Rom! Schlimmer noch, ich war noch nie in Italien! Merde!

Dabei ist Rom eine der sehenswertesten Städte in Europa und zweifellos mehr als nur ein Haufen alter Steine, auch wenn ich auf meiner Reise vermutlich unzählige davon sehen werde, das setze ich dann allerdings wieder gleich mit traditionsreichem Kulturgut. Vintage-Beton sozusagen!

Kolosseum, Forum Romanum und Palatin stehen natürlich ganz oben auf meiner Liste. Das sind die Sehenswürdigkeiten, die man auf keinen Fall auslassen sollte, wenn man die Geschichte des römischen Imperiums erkunden möchte. Da sich das aber jeder denkt, werde ich hier wohl auf Hunderte von Pauschaltouris treffen. Folgenden Tipp fand ich daher äußerst hilfreich: Man kauft sich am besten ein Kombiticket am Eingang zum Palatin. So lassen sich stundenlange Warteschlangen vermeiden. Mit ein wenig Glück passiert man am Palatin die Schlange innerhalb von nur 5 Minuten. Die meisten (oder eigentlich alle) Touristen beginnen traditionsgemäß mit dem Kolosseum.

Auch interessant für die Reiseplanung: Zum Schutz des Kolosseums hat der neue Bürgermeister vor Kurzem die Straße rund um das Amphitheater für öffentlichen Verkehr gesperrt. Also am besten keinen Roller mieten, sondern mit den öffentlichen Verkehrsmitteln dorthin fahren!

Die Spanische Treppe, Fontana Di Trevi, Piazza Navona und das Pantheon sind weitere Highlights Roms, die man lässig während eines Spaziergangs zu sehen bekommt, da in der römischen Innenstadt alle Sights relativ nah beieinanderliegen.

Romreisende berichten auffällig oft von der Spanischen Treppe als Geheimtipp. Trotz zahlreicher Touristen soll die Treppe ein unglaublich entspannendes Plätzchen sein. Also träume ich insgeheim schon mal von meiner kleinen Ferienwohnung nahe der Spanischen Treppe, auf der ich vor dem Nachhause kommen meine anstrengenden Sightseeing Tage relaxed ausklingen lassen kann und das Gewusel an Touristen beobachte, bevor ich mir dann eine frische italienische Steinofenpizza zu Gemüte führe (mit einem deutschen Bier wohlgemerkt!).

Von der Spanischen Treppe kann man außerdem durch kleine Gässchen zum Fontana Di Trevi wandern. Hier bietet sich den Touristen eine unglaubliche Kulisse. Gerade wenn der Brunnen bei Nacht beleuchtet wird und die römischen Statuen ihre Schatten werfen, soll man sich um 2000 Jahre zurückversetzt fühlen.

Auch ziemlich krass: Täglich werden hier bis zu 3000 Euro (!) hineingeworfen. Warum? Weil jeder, der eine Münze hineinwirft, dem Aberglauben nach, eines Tages nach Rom zurückkommen wird. Nein, hineinspringen und sich als Perlentaucher versuchen, ist nicht ratsam. Das Geld wird dem Brunnen wieder entnommen und kommt wohltätigen Zwecken zugute.

Die Piazza Navona – ein großer Platz mit drei Brunnen in der Mitte, umgeben von Restaurants und Cafés, lädt zum Verweilen und italienischem Gaumenschmaus ein, obwohl die Restaurants hier aus Backpackersicht ziemlich überteuert zu sein scheinen, die Atmosphäre jedoch sollte sicher für alles entschädigen.

Jetzt muss ich nur noch eine möglichst intelligente Route Richtung Italien planen…aber bekanntlich führen ja alle Wege irgendwie nach Rom…

 

Der Artikel hat dir gefallen?
Mehr coole Tipps direkt in dein Email-Postfach und die automatische Teilnahme an Gewinnspielen gibt's hier. Go VIP!

Weiterlesen macht klug

Leave a Reply

*

4 comments

  1. Der Fontana di Trevi ist so schön. Den darfst Du dir nicht entgehen lassen. Ebenso das Colosseum+Forum romanum. Aber eigentlich kannst du einfach durch die Stadt laufen und das ist schon unglaublich :-). Viel Spass.

    • admin

      Schon alles in Planung 😉 Danke für den Kommentar!

  2. Sehr schöner Beitrag über Rom ich sehe das genau wie du. Ich fliege Angang 2014 nach Rom um 2 Monate in Italien zu leben und freue mich sehr die von dir genannten Sehenswürdigkeiten zu besichtigen. Wann wolltest du nach Rom reisen ?

    • admin

      So bald es geht… bin nur grad zu weit entfernt 😉 Aber berichte gerne wie es war und poste mal ein Foto auf der Facebook Fanpage von Lookin for Jonny, würde mich freuen!

Like what you read? Be a fan!schliessen
oeffnen