Weißt du zu schätzen, dass du Reisen kannst? (Sponsored Video)

Weißt du eigentlich zu schätzen, dass du die Möglichkeit hast zu Reisen?

Wann immer du willst, wohin du willst und solange du willst?

Das war nicht immer so, zumindest nicht für jeden. Zum 25jährigen Mauerfalljubiläum kommt airbnb mit einem Video daher, dass uns unsere Reisefreiheit auf recht emotionale Art ins Bewusstsein rückt.

Für diejenigen, die airbnb noch nicht kennen, es handelt sich um eine Onlineplattform für das Anbieten und Buchen von Privatunterkünften – eine gute Alternative zum Hostel oder Hotel. Man kommt einfach mit der lokalen Bevölkerung in Kontakt, erhält Tipps für die Reise aus erster Hand und haust in einem komplett ausgestatteten Apartment zum Preis eines normalen Hotelzimmers, nette Gesellschaft inklusive. Du kannst entweder deine eigene Wohnung zur Untervermietung anbieten kannst (was du definitiv mit deinem Vermieter klären solltest) oder aber selber nach der geeigneten Unterkunft Ausschau halten kannst.

Das Prinzip das dahinter steht ist toll, denn es gibt dir nicht nur die Möglichkeit einer günstigen Unterkunft, sondern bringt auch Menschen aus verschiedenen Kulturen, Regionen und Lebensumständen zusammen. So wie bei Jörg und Kai, die sich durch diese Platform erstmals trafen aber vor über 30 Jahren gar nicht so weit voneinander entfernt lebten und arbeiteten, womit wir wieder bei der Berliner Mauer wären.

Berlin 1987

Kai vermietete seine Wohnung kürzlich an Jörg, einem ehemaligen Grenzwächter auf westdeutscher Seite. Bei der Schlüsselübergabe stellte sich heraus, dass Kai ebenfalls Grenzwächter war, nur auf ostdeutscher Seite, getrennt durch eine Mauer dessen Fall wie bereits erwähnt, gerade erst sein 25jähriges Jubiläum feierte.

Die Begegnung hat Fremde zu Freunden gemacht und die beiden hatten sich verständlicherweise eine Menge zu erzählen. Die Geschichte hat airbnb inspiriert ein kleines Video unter dem Motto belonganywhere zu produzieren, das veranschaulichen soll, wie die Platform Menschen zusammenbringen kann, die sich noch nie zuvor trafen und doch so viel gemeinsam haben. Das Video und auch das Jubiläum zum Mauerfall machen auch noch einmal bewusst, wie viele Menschen nach wie vor durch Mauern in Nationen, Ideen und Kulturen aufgeteilt und voneinander getrennt sind und wie glücklich wir uns schätzen können, dass wir die Möglichkeit haben zu Reisen und die Welt zu entdecken.

Eine Sache, die nicht immer und nicht für jeden selbstverständlich war und auch heute noch nicht ist.

Weißt du eigentlich zu schätzen, dass du Reisen kannst?

Kennst du den wahren Wert des Reisens?

Hast du dir schon einmal vorgestellt, wie es wäre, wenn du die Möglichkeit nicht hättest?

Sponsored by airbnb

Der Artikel hat dir gefallen?
Mehr coole Tipps direkt in dein Email-Postfach und die automatische Teilnahme an Gewinnspielen gibt's hier. Go VIP!

Weiterlesen macht klug

Leave a Reply

*

Like what you read? Be a fan!schliessen
oeffnen