Had Rin Beach – Koh Phangan

Had Rin Beach – Koh Phangan

Man sagt, man benötigt etwa eine Woche, um vom Alltagsstress der Heimat Abstand zu gewinnen, einzutauchen in die Relaxtheit der freshen Umgebung und seinen Urlaub wirklich genießen zu können. Eine Woche…unvorstellbar, ich gebe mir einen Monat für meinen besonders schweren Fall von beruflichem Leid, Qualen und Stress, dem ich die letzten Jahre ausgeliefert war. Zu crank die Angepasstheit, der Zwangsgesellschaft, speziell in meinem Job und der gesamten Branche, unvorstellbar, dort innerhalb einer Woche gedanklich auszusteigen Die Reisevorbereitung tat ihr übriges.

Doch…weit gefehlt. 1 Tag und ich bin raus!!! Ob es an der Tatsache liegt, dass es sich nicht um einen 3 Wochen Urlaub handelt, in dem ich täglich den Abreisezeitpunkt vor Augen habe oder einfach an diesen wunderschönen Inseln, die einem den Atem rauben, who knows. Fest steht, vom ersten Tag an war jeglicher Stress der Vergangenheit aus meinem Hirn verbannt. Nicht sonderlich schwer, wenn man einige Zeit, an einem Ort wie diesem verbringt. Had Rin Beach ist ein Traum! Als Partystrand für die Full Moon Party verschrien, zu Unrecht!

Lediglich 3 Tage vor und während des Vollmondes ist der Strand mit jungen partywütigen Menschen gefüllt, jedoch auch dann nicht übermäßig. Genügend Platz für alle ist zu jeder Zeit vorhanden.

Während des kompletten restlichen Monats findet man hier seine wohlverdiente Ruhe. Auffallend ist, mit welchem Aufwand der Strand gesäubert wird. Während des kompletten Tages, sind Arbeiter damit beschäftigt penibelst jeden Schmutz, Steine und alles, was nicht an den Strand gehört auszusieben. Ein Traktor formt Had Rin zum flach abfallenden Strand, wie es sich für ein Postkartenmotiv gehört, von der Königin persönlich angeordnet. Die Arbeiter sind angesehen und erhalten von den Restaurants ausreichend Stärkung durch kühlende Shakes, damit sie ihre Arbeit ordentlich machen. Jeden Tag! 8 Stunden! Paradox, wenn man bedenkt, dass außerhalb der Vollmondzeit nicht mehr als 30-50 Leute an dem 300 Meter langen Strandabschnitt liegen, dennoch, Sauberkeit wird hier großgeschrieben.

Der Sand ist hell und feinkörnig. Das Wasser verläuft flach und türkis ins Meer. Im Hintergrund einige Restaurants, die gutes Essen anbieten. Aber auch etwas fürs Auge. Die Berglandschaft Koh Phangans beginnt rechtsseitig direkt hinter dem Strand. Einige Bungalows in den Hang gebaut. Palmenreihen bilden die Grenze zum Berghang. Bizarre Felsen runden das Bild ab. Vom Wasser aus ein W-A-H-N-S-I-N-N-S-B-L-I-C-K auf den Strand.

 

Eine Gruppe von Kindern kommt regelmäßig zum Staffellauf, vermutlich eine Schulveranstaltung. Mit ihren bunten Klamotten ebenfalls ein tolles Motiv.

Abends finden hier die bekannten Fire-Shows statt, auch außerhalb der Vollmondzeit bei lauter Party-Musik, jedoch nur mit einer kleinen Anzahl Menschen. Während ich dies schreibe, bin ich bereits auf Koh Tao, habe alle 3 Inseln der Region gesehen, mit dem Roller nahezu alle Strände abgefahren….Had Rin Beach ist die klare Nr. 1 und wer mich kennt, weiß, wenn es um die Beurteilung eines Strandes geht, bin ich ein wahrer Korinthenkacka.

„Das Leben besteht nicht aus den Momenten in denen wir atmen,
sondern aus denen, die uns den Atem rauben.“

Dies schafft Had Rin ein ums andere mal, wenn ich von meinem Handtuch aufsehe und den Blick aufs Wasser genieße! Ein Traum!!!

 

Der Artikel hat dir gefallen?
Mehr coole Tipps direkt in dein Email-Postfach und die automatische Teilnahme an Gewinnspielen gibt's hier. Go VIP!

Weiterlesen macht klug

Leave a Reply

*

1 comment

  1. Jo

    Hey ho,
    ich war auch heute da (und werde noch ein wenig bleiben), Du hast recht, der Strand ist gnadenlos schön. einfach ein paar Meter ins Meer schwimmen und das den Blick zurück geniessen…hier kann man prima nichts tun außer nichts tun…

Like what you read? Be a fan!schliessen
oeffnen