Santa Monica Sunset

Santa Monica Sunset

Nach anstrengender Fahrt über den Highway No 1 und einer kurzen Stipvisite in Hollywood erreiche ich mein Ziel für die kommende Woche. Los Angeles, Santa Monica. Es ist Nacht, ich bin müde, freue mich aufs Bett und……kriege keins!

Unterschätzt, die Nachfrage nach einem Bett in der begehrtesten Hostelkette der USA, Hosteling International. Für die nächsten 2 Nächte ist kein Bett zu kriegen, auch nicht in umliegenden Häusern. Shit! Ich ärgere mich, dass ich nicht vorab gebucht habe, aber ich hasse es einfach etwas im voraus zu buchen. Im Supermarkt überweise ich schließlich auch nicht meine Kohle vorab, um anschließend festzustellen, das nur faules Obst an der Theke liegt.

Ich muss ausweichen auf Venice Beach. Hört sich erstmal nicht unstylish an, also hin. Doch vorher möchte ich einen Blick Richtung Meer werfen, schauen, was mich hier in einigen Tagen erwartet.  Also schnell über den Zebrastreifen gehetzt, die Cam im Anschlag und dann offenbart sich mir eine Kulisse…tja…

Autsch, das sieht gut aus! Der Strand in tiefschwarze Nacht getaucht, während die bereits untergegangene Sonne eindrucksvoll orangegelbe Farbschichten über den Horizont legt. Das Meer zeigt sein kräftigstes blau, der Himmel ist wolkenlos, ändert langsam sein strahlendes hellblau in orangerot. Direkt am Strand hat gerade ein Zirkus seine Zelte aufgebaut und der Yachthafen ist in eine gewaltige Jahrmarkt-Atmosphäre getaucht. Sieht sehr vielversprechend aus. Schafft Erwartungen und Vorfreude. Ja, das könnte sogar gut werden. Ich kann mich nur schwer trennen und geniesse eine knappe halbe Stunde den Blick, auf die tolle Kulisse, bevor ich mich Richtung Venice Beach aufmache.

Hello Santa Monica, see you soon.

Der Artikel hat dir gefallen?
Mehr coole Tipps direkt in dein Email-Postfach und die automatische Teilnahme an Gewinnspielen gibt's hier. Go VIP!

Weiterlesen macht klug

Leave a Reply

*

Like what you read? Be a fan!schliessen
oeffnen