Best in Travel 2013 – die besten Reiseziele fürs neue Jahr laut Lonely Planet

Best in Travel 2013 – die besten Reiseziele fürs neue Jahr laut Lonely Planet

HAPPY NEW YEAR allerseits!
Ich habe mich mal für 2 Wochen ausgeklinkt und mir eine wohlverdiente Pause gegönnt. Ich hoffe, Ihr seid gut reingerutscht und wünsche allen ein ereignis- und reisereiches Jahr 2013 ! ! ! Und hier gibts die ersten Anregungen für diesjährige Trips…

Lonely Planet ist ja bekanntermaßen die anerkannte Backpackerbibel. Ich stehe dem Buch als verlässlichen Reiseführer und Wegweiser etwas kritisch gegenüber, hat er mich doch in einigen Gegenden mit falschen Informationen bitter im Stich gelassen. Jetzt kommt der Verlag mit seinem neusten Werk daher und kürt die besten Reisedestinationen für 2013. Hochinteressant und in einigen Punkten wieder einmal diskussionswürdig, wie ich behaupten würde. So befindet sich auf Platz 1 ein Kandidat, der es vor dem Hintergrund einer schweren Vergangenheit sicher verdient hat, dass der Tourismus angekurbelt wird…aber Platz 1? Bestes Reiseziel 2013?

Puh…fällt mir schwer, sachlich und ohne meinen unqualifizierten Senf darüber zu berichten. Oder die Nr. 9? Dominikanische Republik als „nächstes großes Ding“ der Karibik?! Ich würde eher sagen DomRep – das hatten wir doch bereits die letzten 20 Jahre zur Genüge. Karibik Ziel der 80er, 90er, der Jahrtausendwende und oh, auch heute noch, wie schön! Warum nicht eine der viel ursprünglicheren und weniger touristischen Karibikinseln? Wo nicht weiß-häutige, fleischige Körper wie Sardinen Arm an Arm am Strand liegen und das einzige Lebewesen zu Wasser ein über die Wellen hüpfendes Banana-Boat ist.

Das nicht jedes Jahr Neuseeland, Thailand und die USA im Ranking die ersten Plätze belegen können, ist verständlich und im Endeffekt geht es wohl auch darum, ein wenig Farbe ins Spiel zu bringen und Lesern neue Reiseziele näher zu bringen (Ja eben!!! DomRep?)

Immer vor Augen führend, dass es sich auch im Falle eines Verlages (meist) um Menschen und rein subjektive Beurteilung der Bewertungsfaktoren handelt, möchte ich Euch die 10 (angeblich) besten Reiseziele für das kommende Jahr nicht vorenthalten. Topaktuell aus dem Best in Travel 2013, das ihr ab sofort bei Amazon bestellen könnt. Die Top 10 geben bereits einige interessante neue Reiseziel-Ideen zum Besten, sodass eine gewisse Neugier auf die Empfehlungen und genauen Begründungen im Buch geweckt werden.

Und so siehts aus:

  1. Sri Lanka
    Insbesondere wegen des guten Preis-Leistungsverhältnisses und der Gastfreundlichkeit der Menschen. Mit dem Ende des Bürgerkriegs kann nun auch Nord-Sri Lanka besucht werden und wird als eines der kommenden Massentourismusziele gehandelt. Möchte ich bezweifeln.
  2. Montenegro
    Wegen der Möglichkeit diverser Hikingtouren und anderer Aktivitäten sowie Abenteuertracks in einer einzigartigen Naturlandschaft. Gut…definitiv ein Ziel, dass mich mindestens dazu anregt, nochmal den Atlas zu wälzen…Monte-woliegtdasnochmal?!?!
  3. South Korea
    Als Top-Outdoor Destination, golfen, fischen, hiken und wegen einiger kommenden Mega-Sportevents. Steht definitiv auch ganz oben auf meiner Liste, insbesondere wegen Seoul, eine der Megacities Asiens.
  4. Ecuador
    Oh Ja, das kann ich mir gut vorstellen. Aufregend, abenteuerlich, mit gigantischer Natur, Kultur und der Möglichkeit eines Trips Richtung Galapagos, der unwirtlichsten und ursprünglichsten Gegend dieser Erde.
  5. Slovakia
    Aha…na gut. Ich bin bisher zugegebenermaßen Osteuropa-Banause, hab ich also gar keine Ahnung von.
  6. Solomon Islands
    Am Rande der Südsee startet der Traum jedes strandverrückten Reisenden mit den Solomon Islands. Da wäre ich bei jeder Reise sofort dabei. Agree! Grund für die hohe Platzierung sei der noch fehlende Massentourismus und die Art der Unterbringungen in Eco-Resorts und Homestays bei Locals, sowie die besten Tauchgebiete weltweit (höre ich jetzt das erste mal, aber gut). Auf die Bucket-List! Check!
  7. Island
    I LIKE! Muss ich unbedingt hin! Kann ich voll nachvollziehen. Fantastische Natur! Absolut unique in Europa und auf der ganzen Welt. (Warum werden hier bereits 6 Destinationen aufgeführt, die ich noch nicht besucht habe, unbedingt sehen will aber von denen ich mehrere 1000 km weit entfernt bin?!?! Kotzt mich an, dieses Buch.)
  8. Die Türkei
    Dazu sag ich nur eins: Sevgili arkadaşlar tebrikler ve Almanya’ya evde selamlıyorum.
    Oder so ähnlich jedenfalls.
  9. Dominikanische Republik
    Achtung festhalten, Zitat: „The Carribean´s next Big Thing“ ist für mich ganz klar das Zitat des Tages und verantwortlich für mein minutenlanges, respektloses und schallendes Gelächter (ich entschuldige mich bei der DomRep und meinem Nachbarn im Nebenzimmer). Keine Frage: Die Dominikanische Republik ist eine Reise wert. Wunderschöne Strände (siehe Titelbild). Tolle Landschaft. Gute Cocktails und dicke Zigarren aber eben auch Massentourismus ohne Ende. Mir geht’s nicht um die Insel als Reiseziel, die sicher zu einer der attraktivsten weltweit gehört und vielleicht auch ihre Berechtigung hat, die TOP 10 zu belegen, aber diese Begründung.
    1. Was bitte schön, waren die letzten 20 Jahre die Big Things der Karibik, wenn nicht die DomRep???? Und 2. Der weitere Wortlaut: „Mehr und mehr Billigairlines fliegen nun die DomRep an und auch mehr Schiffe laufen den Hafen der Insel an. Das führt zu einer Steigerung des Tourismus im 1. Quartal 2012 um 8,4%.“ Aaaah ja. Kein Wort über die besonderen Qualitäten der Insel als Reiseziel. Gut, gut…
  10. Madagaskar
    Oh Panama Madagaskar. Mein großer Traum, seit mehr als 10 Jahren. Nur bisher weit außerhalb meines Budgets. Begründet wird der verdiente Platz innerhalb der Top 10 mit der überwältigenden Flora und Fauna. Tiere, die es sonst nirgendwo auf der Welt gibt, Natur, die einem den Atem raubt. Madagaskar ist politisch gerade stabil geworden und Lonely Planet empfiehlt das Land jetzt zu bereisen, bevor es ins Visier der Tourismusagenturen gerät.

Die Top 10 Cities

  1. San Francisco
    Ja, kann man machen. Tolle Atmosphäre, coole Leute, einzigartige Bimmelbahn, dicke Brücke am Start, da gibts schon einiges zu fotografieren.
  2. Amsterdam
    Gerade bereist und kann getrost als TOP City gerankt werden. Überraschend beeindruckend! Tolle Altstadt, romantische Kanaltouren und winkende Prostituierte hinter Schaufenstern, was will man(n) mehr!
  3. Hyderabad
    ähm…?! Heidelberg?
  4. Londonderry
    genau! London! Aber Londonderry?!
  5. Beijing
    Als kulturelles und künstlerisches Zentrum Chinas. Da bin ich voll dabei, möchte ich unbedingt hin und ist sicher nur eine Frage der Zeit. Weiterhin wird erwähnt, dass es englische Straßenschilder gibt, super! Dann noch die fette Mauer, da fühlen wir uns doch gleich wie zu Haus!
  6. Christchurch
    Genau! Ganz sicher gut recherchiert von jemandem, der seinen Schreibtisch längere Zeit nicht verlassen hat. Bloggerkollegin Sina berichtet Gegenteiliges und war gerade erst vor Ort. O-Ton: „Christchurch ist leider absolut keine Traumdestination fürs Nachtleben mehr. Es ist eigentlich gar keine Traumdestination mehr nach dem letzten großen Erdbeben – die Innenstadt ist komplett gesperrt und jeden Tag sind Nachbeben.“ Na dann viel Spaß…Und so sieht Christchurch in Wirklichkeit aus: 
  7. Hobart
    Ich will das gar nicht googlen. Weiß jemand wo das sein soll? Hat das was mit Hogwart zu tun?! Harry Potter?
  8. Montreal
    Hab ich schon viel Positives von gehört. Kanada reizt mich bisher nicht wirklich, aber ich lasse mich irgendwann gerne mal eines Besseren belehren.
  9. Addis Abeba
    Äthiopien? Ist es da sicher?! Wenn ja, dann will ich dahin!
  10. Puerto Iguazú
    Direkt an den Iguazú Wasserfällen. Sicher ein Traum. Als landschaftliches Highlight definitiv eine Top-Reiseziel. Was das mit einer City-Destination zu tun hat, kann ich nicht ganz nachvollziehen.

Und dann gibt’s noch die Top 10 Regionen weltweit und jede Menge weiterer Informationen, einen Eventkalender, etc.

Zur Buchinformation bei Amazon gelangt ihr, wenn ihr auf das Bild klickt. Achtung, das Buch ist nur auf Englisch erhältlich.

Was sagt ihr zu dem Ranking?!
Wer war schon wo und kann das Ranking bestätigen?!
Oder anzweifeln?!
Aber vor allem: wer war schon mal in Addis Abeba oder auf den Solomonen?! Klingt, als wenn ich dahin müsste. Ich brauche Tipps!


WAS SIND EURE REISETIPPS FÜR 2013?! 

 

Der Artikel hat dir gefallen?
Mehr coole Tipps direkt in dein Email-Postfach und die automatische Teilnahme an Gewinnspielen gibt's hier. Go VIP!

Weiterlesen macht klug

Leave a Reply

*

22 comments

  1. Ich muss auch erstmal schmunzeln, als ich die Liste gelesen habe. Insbesondere die Begründungen lassen Zweifel aufkommen, wie diese Platzierungen zustande kamen… Du sprichst da absolut berechtigte Kritik an: Puerto Iguazu war ich z.B. selbst vor knapp 2 Jahren – eine Kleinstadt voller Hotels und ohne großen Charme. Die Wasserfälle sind zwar traumhaft, liegen allerdings im Nationalpark außerhalb der eigentlichen Stadt. Und Londonderry erinnert mich – sorry für meine versauten Assoziationen – ein bisschen an Long Dong Silver 😀

    • admin

      Yep, die Begründungen sind der Hammer, jede zweite lautet: off the beaten track!
      Dass Du Long Dong Silver Assoziationen hast, erschreckt mich allerdings ein wenig. Alleine, dass Du ihn kennst….tse.

      (ich übrigens noch nie von gehört. echt!)

  2. Hi,

    die Liste mutet schon etwas eigenwillig an, von allen angegebenen Destinations habe ich bisher nur Amsterdam bereist – aber die Stadt ist wirklich eine Reise wert – nur in Zürich habe ich bisher so viele hübsche Frauen gesehen;)

    Bei den Ländern oben fehlen für meinen Geschmack natürlich noch die Philippinen – wo sind die Leute gastfreundlicher? 😀

  3. HA, da hab ich ja Platz 1 schon mal abehakt 🙂 Sri Lanka ist wunderschön und im Norden wirklich kaum touristisch. Ich habe in meinen 3 Wochen im September vllt 50 weisse Menschen gesehen. Kalpitiya zum Kitesurfen, Anuradnaphura für die Kultur, Trincomalee für Strand und relaxen, Ella für Hiking, Nationalparks, Berge, Teeplantagen etc etc da gibt es jede Menge zu sehen! Einen Einblick wie es da aktuell aussieht:
    http://www.stansunrise.blogspot.com/2012/09/sri-lanka-ist-anders-als-soa.html
    und folgende Einträge.

    Amsterdam ist auch ne geile Stadt und kann ich nur empfehlen, egal ob allein, mit Freunden, mit Partner/in, Familie oder Gruppe.

    Island steht bei mir auch noch ganz oben auf der Liste!

  4. Zuerst: Danke für deine kurzweiligen Reiseberichte und Tipps!
    Nachdem wir bestimmt ein Jahr fleissig mitgelesen haben – jetzt ein erster Kommentar 🙂
    Ecuador & Madagaskar haben wir bei unserer Hochzeitsreise abgehakt: beides sehr zu empfehlen!!! Vor allem Madagaskar ist eine Reise wert! Das sparen lohnt sich! Ich behaupte frech, dass du dort zB im Masoala Regenwald Strände findest, die sogar noch verlassener sind als jene in der Südsee! Wunderschön sowieso 😉 Der Preis für die Einsamkeit ist halt, ja der Preis :o) 
    Richtig vergleichen können wir dann im Oktober wenn wir einen Monat in der Südsee verbringen werden – da hast du definitiv einen nicht unwesentlichen Beitrag dazu geleistet 🙂 Danke dafür!! Aitutaki ist gebucht, hehe.

    Ahja, Christchurch ist bzw war übrigens unsere ‚Lieblingsstadt‘. Wir haben ziemlich Bammel davor sie nach der Südsee erneut zu besuchen… Mal schauen.

    Danke und weiterhin gutes reisen und bloggen 🙂
    Jonas & Andrea

    • admin

      Super, das freut mich 🙂 Ihr werdet Aitutaki lieben, wo seid ihr untergebracht?

      • hehe – natürlich im Amuri Guesthouse 😀 du solltest da eine Gewinnbeteiligung verlangen 😉
        lg

  5. Schön, dass sich jemand traut der „Reisebibel“ gegenüber kritisch aufzutreten. Ich bin nämlich auch schon ein paar Mal „verwundert“ über die Empfehlung eines LP-Reiseführers gewesen. Aber naja. Anderen Reiseführern passiert das auch. Ich les jetzt einfach immer gleich mehrere.

    Die Liste der Reiseziele 2013 deckt sich mit meiner Wunschliste so gar nicht. OK bis auf San Francisco natürlich,a ber das steht auch nicht sooo weit oben. Island will ich unbedingt mal, Neuseeland auch, aber das erst 2014 ( um das gebeutelte Christchurch machen wir dann wohl einen Bogen), und ansonsten will ich unbedingt mal den europäischen Osten erkunden, den kenn ich nämlich noch gar nicht.

    Freu mich auf die nächsten Artikel 🙂

    Liebe Grüße

    • admin

      Gut, in erster Linie wird das logischerweise daran liegen, dass LP sich eben jährlich neue Ziele herauspicken muß…die Ziele können also nur uninteressanter werden. Aber ein paar Ziele würden mich aus den Top 10 schon auch noch reizen.

  6. CC

    Sri Lanka muss man auf alle Fälle gesehen haben! Wunderschön!

    • admin

      Na gut. ich lasse mich gerne eines besseren belehren 😉

  7. Natürlich ist so eine Liste immer subjektiv, allerdings finde ich schon, dass die Argumentation insgesamt etwas für sich hat. Nehmen wir mal Sri Lanka als Beispiel, wo ich letzten Frühling selber war. (Hier übrigens noch mein Reisebericht zu Sri Lanka: http://oli.weltreiseforum.com/tag/zwei-wochen-in-sri-lanka/ )

    Das ist eine traumhaft schöne Insel mit liebenswürdigen Menschen (die in Klammer gesagt ganz anders sind als die Stressköpfe in Indien), einer interessanten Geschichte und einer grandiosen Natur. Dazu ist alles recht billig, die Infrastruktur insgesamt gut. Nur der Bürgerkrieg hat den Massentourismus bisher abgehalten – und der ist nun vorbei. Also werden folglich die Leute bald in Massen kommen. Das ist übriengs auch, was viele Leute fürchten, die seit 20 Jahren auf die Insel fahren und nicht wollen, dass sich plötzlich alles schnell zu ändern beginnt.

    Von mir aus gesehen steht Sri Lanka verdientermassen sehr weit oben. An erste Stelle hätte ich allerdings Myanmar gestellt, was ja gar nicht auf der Liste ist. Das Land platzt ja jetzt schon aus allen Nähten. Korea wiederum finde ich nicht unbedingt ein Ort, den man unbedingt 2013 besuchen müsste. Da läuft einem nichts so schnell davon.

    Zur Lonely Planet Kritik möchte ich auch noch kurz ein Wort verlieren. Dass es in einem Reiseführer hin und wieder falsche Informationen hat, ist zwar im Einzelfall ärgerlich, aber ich finde das nicht weiter tragisch. Bei so einer gewaltigen Menge an Informationen ist es unmöglich, alles ganz genau nachzukontrollieren. Lonely Planet hat meiner Erfahrung nach nicht mehr falsche Infos als vergleichbare Reiseführer anderer Verlage.

    Meiner Meinung liegt das Problem bei Lonely Plant vielmehr darin, dass der Verlag eine so starke Dominanz auf dem Markt hat und den Tourismus in den einzelnen Ländern sehr stark beeinflussen kann. Warnt Lonely Planet vor einer Region, dann wird man das dort spüren. Das, so finde ich, ist das echte Problem mit Lonely Planet.

  8. Sri Lanka? Vergess den Scheiß Jonny.

    Schwing deinen Allerwertesten lieber nach China. Und nicht nur für 30 Tage.
    Es wird sich lohnen, das verspreche ich.

    Besten Gruß,
    Sascha

    • admin

      ich wär ja grad in der Nähe…wenn da nur nicht diese an Deutschland erinnernde Kälte wäre 😉

  9. Hehe, also über die Dominikanische Republik als Top-Destination 2013 muss ich auch ein bisschen schmunzeln 😉 Bei Christchurch denke ich mir: Vielleicht wird die Stadt (weiterhin) als Reiseziel empfohlen, damit nicht alle Touristen die Stadt während der Wiederaufbauphase meiden? In Christchurch gibt es schließlich viele Hostels, Hotels, Restaurants etc., die auf das Geld der Reisenden angewiesen sind…

    Falls es dich interessiert: Hier noch eine andere Liste mit Trend-Reisezielen 2013 bei uns im Blog, die von fünf Reisebloggern aufgestellt wurde http://blog.statravel.de/trend-reiseziele-2013/

    • Kay

      Bei der Dominikanischen Republik musste ich auch schmunzeln, vorallem als neues Reiseziel. Warum die ganzen billig Airlines wohl auf einmal alle dahin fliegen, wenn das nicht was mit Angebot und Nachfrage zu tun hat? 😉

      Was Christchurch angeht hab ich eine geteilte Meinung. Ich denke nicht das die Hostels auf einen Platz unter den Top 10 Städten angewiesen sind. Ich war im letzten Jahr selber dort und ein Hostel sollte man sich besser schon 1-2 Wochen im voraus buchen, da die meisten ausgebucht sind (sehr ungewohnt nach langer Reisezeit). Die lokalen Zugverbindungen laufen alle über Christchurch, der internationale Flughafen der Südinsel Neuseelands liegt hier und es ist auch für die Busverbindungen ein Treffpunkt, außerdem sind einige der großen Hostels bei dem Erdbeben zerstört worden.
      Mich hat diese Stadt fasziniert, beziehungsweise die Menschen die dort Leben. Den Wiederaufbau zu sehen, die Container-Innenstadt und vorallem die Gespräche mit den Menschen haben mich tief beeindruckt!
      Allerdings ist es sicher keine typische touristische Stadt im Moment und wie sie den Platz in den Top 10 im Moment geschafft hat ist mir auch ein Rätsel….

  10. Madlen

    Also Hobart sollte man als einigermaßen bewanderter Traveller schon kennen 😉 ist die Hauptstadt von Tasmanien! Werde demnächst dahin reisen und berichten, ob es sich lohnt!

    • Also ich habe nach meinem Besuch in Hobart gleich den Immobilienmarkt studiert. Sehr charmant das Städtchen, umgeben von absolut genialer Natur (Bruny Island!!!) und wenn es einen doch mal in eine Großstadt zieht ist Melbourne günstig mit dem Flieger zu erreichen. Kann auch die Radtour von Mt. Wellington runter empfehlen (Wellington Descent hies die, glaub ich). Alles in allem eine sehr empfehlenswertes Ziel, wie Tasmanien generell!

Like what you read? Be a fan!schliessen
oeffnen