Das Urlaubsbarometer – Deutschland im Urlaub (Infografik)

Strand, Land, Berge oder Citys – wo geht’s für den Deutschen Traveller am liebsten hin in diesem Jahr?

 

Der Direkt-Reiseversicherer Europ Assistance hat kürzlich eine interessante Umfrage zum Urlaubsverhalten der Deutschen veröffentlicht. Dabei wurden 3510 Teilnehmer befragt.

 

Strandurlaub bevorzugt

Ich habe mir die Grafik ein wenig genauer angeschaut. Erfreulich zu sehen, dass 66% der befragten Teilnehmer Strandurlaub als bevorzugte Urlaubsart favorisieren. Das deckt sich auch mit meiner Vorstellung von „Urlaub“. Obwohl ich inzwischen auch mehr und mehr zum Cityreisenden werde, wer schon mal in Singapur, New York, Kuala Lumpur, Helsinki oder anderen coolen Metropolen war, weiß auch die gepflegte Städtereise irgendwann zu schätzen.

 

Europa vor Asien?

Mich verwundert ein klein wenig das unfassbare 81% der befragten, Europa als beliebtestes Reiseziel nennen. Keine Frage, es gibt sagenhafte Urlaubsziele in Europa. Allerdings, gerade wenn es zum Thema Strandurlaub kommt, kann Europa mit den meisten Fernzielen in Asien und Ozeanien nicht mithalten.

 

Vor allem wenn wir das Durchschnittsbudget deutscher Reisender betrachten, das in der Umfrage mit 2.457,- € ausgewiesen wird, dann glaube ich besteht hier grandioses Potenzial für einen unvergesslichen Traumurlaub auf einer der Inseln mit dem besten Preis-Leistungsverhältnis, das man sich als Reisender nur wünschen kann. Und die befinden sich in der Regel in Thailand oder Indonesien.

 

 

59% der Teilnehmer buchen ihre Reise inzwischen bereits online und lassen Reisebüros komplett außen vor und 79% mögen eine ausreichende Vorlaufzeit bei der Buchung und lehnen Spontanreisen ab. Vorfreude (vor allem auf Urlaub) ist bekanntlich die größte Freude.

 

Immerhin 62% der Deutschen möchten verreisen, das sind 6% mehr als in 2014.

Da stellt sich mir nur eine dramatische Frage:

Was machen die anderen 38%??

Deutsche im Urlaub - das Urlaubsbarometer

Die Urlaubsbarometer Infografik

In erster Linie möchte der Anbieter mit der Infografik verständlicherweise auf die Notwendigkeit einer Reiseversicherung aufmerksam machen. Ich schaue mir ja persönlich ungerne Statistiken zu „Urlaubsbefürchtungen“ an, da sie allgemein eher von einer Reise abschrecken, allerdings würde ich auch ohnehin niemals ohne eine Reiserücktritts- oder Auslandskrankenversicherung reisen. Vom Reiserücktrittsversicherungsschutz habe ich persönlich bereits 2x Gebrauch gemacht, was mich bei einer Investition von ca. 30-40,- € (für das ganze Jahr!) vor einem Schaden von mehreren Tausend € bewahrt hat. Die Notwendigkeit einer Reisekrankenversicherung ist eigentlich selbstredend, insbesondere da die Beitragshöhe in keinem Verhältnis zum Reisepreis steht (in der Regel um die 15,- € pro Jahr).

 

Ein paar Minuten zu lange in der Sonne und zack, kann sich der vermeintliche Sonnenbrand auch mal in einen ausgewachsenen Sonnenstich verwandeln. Passiert 2012 an meinem (aller-)ersten Tag in Australien. Wer schon mal einen Sonnenstich hatte, weiß, dass er unverhofft kommt und äußerst unangenehm ist. Hohes Fieber und ständiges Übergeben und das nach nur einstündigem Sonnenbaden in Äquatornähe (da war doch mal was, mit Ozonloch und so…?). Hinterher ist man immer schlauer, vor allem nach dem teuersten Sonnenbad meines Lebens, wer schon mal in Australien beim Arzt war, weiß wovon ich spreche.

 

Deutlich teurer im Versicherungsbeitrag wird es leider für Weltreisende und Langzeitreisende. Hier ist Recherche und Anbietervergleich angesagt. Ich habe mich einige Wochen mit dem Thema beschäftigt, bevor es auf Weltreise ging und werde demnächst einen ausführlichen Artikel mit Produkttest über die besten Langzeitreisekrankenversicherungen veröffentlichen, interessant für diejenigen, die länger unterwegs sind.

 

Stay tuned…

 

Deutschland im Urlaub - Urlaubsbarometer 2015

Dieses Advertorial ist in Zusammenarbeit mit europ assistance entstanden.
Der Artikel hat dir gefallen?
Mehr coole Tipps direkt in dein Email-Postfach und die automatische Teilnahme an Gewinnspielen gibt's hier. Go VIP!

Weiterlesen macht klug

Leave a Reply

*

Like what you read? Be a fan!schliessen
oeffnen