Kosten in Thailand

Von Padthai bis Muay-Thai, alle Kosten im Detail.

Thailand hat ein traumhaftes Preisniveau für Deutsche Traveler und steht hoch im Kurs, bei Pauschalurlaubern und Backpackern gleichermaßen. Insbesondere Preise für Verpflegung und Unterkünfte sind äußerst günstig, bei zum Teil hohem Standard.  Thailand steht außerdem für Freiheit, Strandleben und ausschweifende Parties. Wer seine Finanzen nicht unter Kontrolle hat, kann hier also trotz niedrigem Preisniveau leicht einige „Baht“ lassen. Meine Kostenangaben basieren auf einem Aufenthalt von 25 Tagen auf den Inseln Koh Samui, Koh Phangan und Koh Tao. Auf einer anderen Reise habe ich außerdem Bangkok und Koh PhiPhi bereist.

Durchschnittliches Preisniveau pro Tag 26,92 €

Inkl. Tauchkurs (Padi Advanced Diver)  42,92 €

Davon Grundverpflegung pro Tag              8,00 €

 

Was kostet denn jetzt genau wie viel? Damit du dir deine eigene Kostenkalkulation erstellen kannst, habe ich alle auf meiner Reise angefallenen Kosten hier im Detail aufgeschlüsselt. Sie sind nach den wichtigsten Bereiche in deinem Leben als Backpacker & Weltreisender gruppiert.

Hilf mir und anderen Backpackern, diesen Bereich zu vervollständigen!

Speziell, wenn du Preise für Touren, Eintrittsgelder für Sehenswürdigkeiten, Preise für Boots- und Schiffsfahrten oder Bus- und Zugverbindungen durch das Land kennst, poste sie einfach hier in den Kommentaren.

 

Die Unterkünfte in Thailand gehören zweifelsohne zu den günstigsten der Welt. Mit ein wenig Glück lässt es sich für wenige Baht sehr komfortabel nächtigen. Doch Vorsicht, man kann auch Pech haben und für viel Geld in miserablen Absteigen landen. Gerade in Thailand möchte ich empfehlen (wie eigentlich überall in Asien): Bucht keine Unterkunft im voraus! Checkt nie in ein Hotel ein und zahlt an der Rezeption, bevor ihr nicht exakt das Zimmer gesehen habt, in das ihr einziehen werdet.

  • Einfache Bungalows und Reihenhäuser 6-8,- € pro Nacht mit Ventilator.

Die gleiche Hütte mit Klimaanlage kann leicht das doppelte kosten. Wenn ihr euch fragt, ob ein Ventilator ausreicht, kann ich euch nur von mir berichten, dass ich zu keiner Zeit das Bedürfnis nach einem klimatisierten Raum hatte,  nicht einmal bei tropischen Temperaturen um die 35 Grad.

Falls ihr zur Full Moon Party nach Koh Phangan reist: Dort werden die Preise für Bungalows am Strand etwa 3 Tage vor der Fullmoon Party verdoppelt. Checkt Haad Rins Guesthouse in meinen Unterkunftsbeschreibungen. Das relativ einfache Guesthouse liegt in einer Seitenstraße, nur 2 Gehminuten vom Strand entfernt. Der Inhaber hält seine Preise auch während der Partyzeiten bei, das spart euch eine Menge Geld, denn nach der ersten Full Moon wollt ihr sicher noch ein wenig länger bleiben.

Haad Rin Guesthouse Koh Phangan

Es ist ratsam nach Unterkünften mit Moskito-Netzen Ausschau zu halten. Aber auch Kakerlaken und Ameisen sind auf vielen Inseln, wie auch auf dem Festland fest einzuplanende Mitbewohner, wenn du auf Backpacker-Preisniveau reist. Die Unterkünfte sind beim Einzug sauber, das hält Kakerlaken jedoch nicht davon ab, dir Gesellschaft zu leisten. Eine tägliche Reinigung, wie im Hotel, findet nie statt. Meist wird der Raum jedoch nach Aufforderung gereinigt und das Bett gemacht. Toilettenpapier ist nicht überall vorhanden oder muss extra bezahlt werden.

Wer garantiert sauber und auf höherem Niveau hausen möchte, muss etwa 40-60,- € pro Nacht auf den Tisch legen, kann dann jedoch schon mit einer netten Unterkunft rechnen.

  • Mittelklassebungalow 40-60,- € / Nacht

Alle Unterkünfte in denen ich gehaust habe, findet ihr inklusive detaillierter Bewertung und aussagekräftigen Fotos vom Bett bis zur Kachelabteilung hier in meinen Unterkunftsbewertungen.

Full Moon Party

*Allgemeine Erläuterung:
Alle genannten Preise entsprechen den real entstandenen Kosten während meiner Weltreise. Deine individuellen Kosten sind selbstverständlich von der Art der Unterbringung, Verpflegung und sonstigem Vergnügen abhängig. Grundsätzlich sind hier alle Kosten beinhaltet, die zum täglichen Leben eines Backpackers auf Weltreise dazu gehören. Meine Angaben basieren auf Übernachtungen in einfachsten Unterkünften, die einem Mindestmaß an Sauberkeit und Komfort gerecht werden (sofern dies möglich war). Die Berechnung der Verpflegungskosten basiert auf einem Mix aus einfachsten lokalen Gerichten, dem gelegentlichen Big Mac bei der Fastfood Kette meines Vertrauens und Soft Drinks. Grundsätzlich sind Frühstück, Mittag- und Abendessen, sowie das Snickers zwischendurch, beinhaltet.  Auch wenn das gelegentliche Bier für viele Backpacker zweifelsohne zum Grundnahrungsmittel zählt, habe ich Alkohol in der Berechnung der „Grundverpflegung“ außen vor gelassen, um euch eine neutrale Kalkulation zu ermöglichen. Im Bereich „Fun“ findet ihr dann die Kosten für alkoholische Getränke wieder.  Aus dem Rahmen fallende Kosten für meine Tauchlizenz, Digitalkameras oder Mietwagen, habe ich aus dem „Durchschnittlichen Preisniveau“ ebenfalls heraus gerechnet und gesondert angegeben. Für eine realistische Kalkulation solltest jedoch definitiv einen „Puffer“ für solche ungeplanten Ausgaben einrechnen.  Für Detailfragen oder weiteren Erläuterungen zu den Kosten, nutze einfach die Kommentarfunktion. Und jetzt viel Spaß bei der Kalkulation deines Weltreisebudgets.

 

Ein einfaches thailändisches Essen ist für 1,50-2,00 € erhältlich. Achtung: Die Portionen sind klein. Wer bei Mutti gut reinhaut, kann hier locker 2 Portionen vertilgen. In der Regel handelt es sich dabei um ein Nudel- oder Reisgericht mit Chicken. Padthai ist das Nationalgericht, es schmeckt und ist günstig.

  • Padthai Chicken 1,50,- €
  • Pizza 6,- €

Westliche Gerichte sind mindestens so teuer wie in Europa oder sogar teurer. Das trifft auf Burger, Pizza, deutsche Schokolade und West-Produkte im Supermarkt zu. Ein klares NoGo bei knappem Weltreisebudget. So kostet mich meine erste ordentliche Pizza vom Italiener genauso viel wie meine Übernachtung, nämlich 6,- €. Der Anblick der Pizza wird dem Preis jedoch leider so gar nicht gerecht. Die Thais sind im kopieren europäischer Gerichte leider eine Katastrophe.

Auch westliche Getränke, wie Coke, Sprite, Fanta & Co. reißen ein größeres Loch in den Geldbeutel, als das gesamte Reisegericht selbst. Das heißt, für euer Getränk, sofern es sich nicht um Wasser handelt, könnt ihr ca. das 1,5-2fache des Hauptmenüs einkalkulieren.

Interessant ist: Bestellt man ein und das gleiche Gericht in verschiedenen Restaurants, wird es nahezu immer unterschiedlich zubereitet. Die Kreativität der Thais kennt hierbei keine Grenzen, also seid auf Überraschungen gefasst. Deep fried noodles sind übrigens fette eklige Glasnudeln und nicht frittiertes leckeres mjam mjam (wollte es nur gesagt haben).

Und JA, ich fotografiere mein Essen!

Thai food

Sofern ihr in Thailand rumkommen wollt, fallen einige Kosten für Busse, Speedboote, Longtail Boote, Tuk Tuks oder andere Transportmittel an. Wenn ihr zum Beispiel Koh Samui, Koh Phangan und Koh Tao besuchen möchtet und euch insgesamt 1 Monat auf den Inseln aufhaltet, fallen 50,- € an Kosten an.

  • Minibus Airport Koh Samui – Lamai Beach 3,50 € 
  • Speedboat Koh Samui-Koh Phangan 14,- €
  • Speedboat Koh Phangan – Koh Tao 13,50 €
  • Fahrt per Van, z.B. vom Bungalow zum Bootspier oder für andere kurze Strecken 2,50 – 4,00 €

Kennt ihr weitere Kosten, die für andere Backpacker interessant sein könnten? In Bangkok, Nordthailand, Phuket, egal wo. Nutzt die Kommentarfunktion.

Ich kann zum jetzigen Zeitpunkt nur die Kosten für meine Reise zu den drei genannten Inseln nennen. Ich bin auf eure Hilfe angewiesen. Nutzt die Kommentarfunktion, wenn euch Kosten für andere Touren und Eintrittsgelder bekannt sind.

  • Jeep Tour zu den Wasserfällen auf Koh Samui 4,60 €
  • Motorbike mieten 3,50 € pro Tag (Fährt übrigens über 100 das Ding! (Wollte es nur gesagt haben)).
  • Sprit für den Roller 1-2,- €/Tag
  • Bootstour und Eintritt Koh Nangyuan 6,- €

Motorbike mieten Thail

Für Handy- und Internetsimkarten, sowie Besuche im  Internetcafe fallen in meinem Falle

  • 56,- € für 25 Tage an.

Die Kosten für 1 Stunde im Internetcafe sind verschwindend gering und auch Telefonkosten für lokale Gespräche bewegen sich im Cent Bereich pro Minute. Zahlen kann ich kaum nennen. Der freundliche Simkartenverkäufer wird euch zwar ein buntes Heftchen mit Minutenpreisen aushändigen, doch die genannten Beträge entsprechen definitiv nie der Realität.

Wer sich in Thailand nicht wenigstens ein paar blaue Flecken bei einer Thaiboxstunde kassiert, hat definitiv etwas verpasst. Wem dies too much ist, der sollte sich wenigstens einen waschechten Kampf in einer der coolen Outdoor Arenas ansehen.

Auf Koh Tao befindet sich außerdem eines der besten Tauchreviere der Welt und viele Backpacker reisen dort an, um ihre Padi-Lizenz zu erwerben. Alkohol auf den legendären Strandparties wird in sogenannten Buckets (Eimerchen) ausgeschenkt. Der Preis ist meist, durch geschicktes Handeln, um ca. 50% reduzierbar.

  • Fitnesstudio auf Koh Samui und Koh Phangan 4,- €/Tag
  • Thaiboxunterricht 7,- €/Trainingsession á 1,5 Std.)
  • Full Moon Party (Koh Phangan) Eintritt frei
  • Half Moon Party im Dschungel (Koh Phangan) 12,- € + Bustransfer 3,5 €
  • Bucket 3,50 €
  • Bier 1,85 – 2,77 €
  • Tauchkurs (Koh Tao) Basic + Advanced Diver License 400,- €, hierbei ist zu berücksichtigen, dass die Unterkunft für die Zeit des Kurses (4-6 Nächte) in der Regel gestellt wird und einem Wert von etwa 80,- € entspricht, die ihr bei den Unterkunftskosten einspart.
  • Unterwasserscooter (für Advanced Kurs) 41,- €
  • Schnorchelausrüstung leihen (2,- €)
  • Thaiboxkampf für alle die lieber zuschauen, wenn andere sich auf die Fresse hauen 12,- €
    Achtung: es kämpfen auch kleine Kinder. Das Anblick von sich gegenseitig ausknockenden Achtjährigen könnte für manche Zuschauer äußerst schwer verdaulich sein.

Für 1 Monat Fun auf Koh Samui. Koh Phangan & Koh Tao inkl. aller genannten Aktivitäten fallen 500,- € an. Ohne Tauchkurs nur 180,- € (die freie Unterkunft muss aufaddiert werden).

Thaiboxen lernen in Thailand

  

Irgendwann muss auch mal die Wäsche gewaschen werden. Aber auch diese Kosten halten sich im Rahmen, wenn du dich 24/7 in Badeshorts bewegst. Ach wie schön.
  • Wäscherei 1,85 €

 

Der Artikel hat dir gefallen?
Mehr coole Tipps direkt in dein Email-Postfach und die automatische Teilnahme an Gewinnspielen gibt's hier. Go VIP!

Weiterlesen macht klug

Leave a Reply

*

2 comments

  1. flugeule

    Ich finde deinen Artikel sehr interessant da ein paar Freunde und ich dieses Jahr zur Full Moon Party nach Koh Phangan reisen wollen. Die unterkünfte haben wir uns schon mal im Internet angesehen und finden sie wirklich gut – schlicht aber sauber und gut. Hast du denn empfehlungen zu welcher Zeit es am besten ist nach Koh Phangan zu reisen?

    Grüße Eule

    • Jonny

      Danke Eule,

      die Koh Samui/Phangan/Tao Gegend hat ein eigenes Mikroklima das von der üblichen besten Reisezeit Thailands (Jan/Feb) abweicht, (obwohl diese Zeit meines Wissens auch nicht so übel sein soll). Unser Sommer (Jun/Jul/Aug) sollte wettertechnisch wohl am besten sein.

      Viel Spaß dort! 😉

Like what you read? Be a fan!schliessen
oeffnen