Balis Norden (Lovina) & Westen – Bali Off-The-Beaten-Track

Advertorial

Balis Norden – Lovina

Ganz weit abseits im hohen Norden Balis befindet sich Lovina. Ein Ort, der eigentlich in jedem Bali Reiseführer angepriesen wird. Man sollte meinen, dass es die meisten Touristen hierherzieht – weit gefehlt. Gefühlte 90% der Bali Reisenden geben sich mit der Region um Ubud und Kuta zufrieden und sehen von der anstrengenden 6stündigen Fahrt gen Nordbali ab. Good for me, denn Lovina ist ein ganz besonderer Ort, der viel zu wenig Beachtung bei Balireisenden findet und daher noch nicht überlaufen ist. Lovina ist heute vermutlich wie Kuta es vor 20 Jahren einmal war. Wenn du Bali off-the-beaten-track – also außerhalb abgetretener Touristenpfade bereisen möchtest – dann beginnt deine Reise genau hier: Im äußersten Norden Balis, in Lovina.

Als ich erschöpft auf meinem Motorbike Lovina erreiche, finde ich ein touristenarmes, friedliches Tropenparadies. Beschauliche Fischerdörfchen mit kleinen Läden und Strandbars, kaum Touristen, wenig Lärm – ein Traum für meine Seele. Ich gönne mir eine 3tägige Auszeit vom wuseligen Kuta. Mal abschalten – in Lovina.

Lovina - ein beschauliches Fischerdorf im Norden Balis. Bali off-the-beaten-track!

Lovina – ein beschauliches Fischerdorf im Norden Balis. Bali off-the-beaten-track!

Lovinas schwarze Vulkansandstrände

Erstes Objekt der Begierde ist wie immer der Strand. Über die schwarzen Sandstrände (Vulkansandstrand) Lovinas wird viel gesprochen. Nun komme ich erstmals in den Genuss sie live zu erleben. Skurril kommen sie daher. Das Auge muss sich erst einmal an den Anblick gewöhnen – ihn schön finden, diesen schwarzen Sand. Sind wir doch von Medien und bunten Urlaubskatalogen auf weiße Sandstrände getrimmt. Kein greller, die Sonne reflektierender Puderzuckerstrand. Mein erster Eindruck: HEISS! Autsch.

Lovinas schwarzer Vulkansandstrand - mal was anderes.

Lovinas schwarzer Vulkansandstrand – mal was anderes.

Schwarzer Sandstrand heizt sich dann doch extrem auf, wie die geplagten Fußsohlen äußerst schnell zu spüren kriegen.

Schwarzer Sandstrand heizt sich dann doch extrem auf, wie die geplagten Fußsohlen äußerst schnell zu spüren kriegen.

Nordbalis Juwel - Lovina Beach. Nicht der gewohnte Anblick vom weißen Puderzuckerstrand.

Nordbalis Juwel – Lovina Beach. Nicht der gewohnte Anblick vom weißen Puderzuckerstrand.

Der ungeübte Schwarzsandstrandgänger verbrennt sich zunächst einmal gehörig die Füße. Ja, die Lektion, dass Schwarz die Sonne anzieht, ist schnell gelernt, wenn blasse Europäerfüße den glühend heißen schwarzen Boden Lovinas erstmals betreten.

 

Eine gelassene Atmosphäre liegt über dem Ort. Ein paar einsame Auslegerboote auf dem Strand geparkt, Locals bereiten sich auf den nächsten Bootstrip vor. Ein paar frische Fische für hungrige Touristen fangen, das bringt den meisten Locals in Lovina, neben dem Souvenirverkauf, den Lebensunterhalt. Ein gemütliches Leben im hohen Norden der Insel Balis– weit weg vom Rummel des Südens.

Relaxte Atmosphäre vor der Nordküste Balis. Lovinas Fischer bereiten sich auf den nächsten Fang vor.

Relaxte Atmosphäre vor der Nordküste Balis. Lovinas Fischer bereiten sich auf den nächsten Fang vor.

 

Der Strand ist leer. Ein paar Kinder laufen mir freudig entgegen – endlich ein „Bule“, ein Weißer, der Umsatz bringt. Sympathisch lachende Kindergesichter halten mir zerknickte Pappschilder vor die Nase, um mir eisgekühlte Getränke anzubieten. Einige Damen der älteren Generation bieten die üblichen Strandarmbänder an. Ich lasse mir eins aufschwatzen. 2,- €, naja warum nicht? Wenig Geld für mich, doch ein Segen für die in der Hitze arbeitenden alten Frauen, die hier in Lovina nicht einmal ein Hundertstel vom Tourismus Balis abbekommen.

 

Ich verbringe einen äußerst entspannten Tag. Sanft plätschern die Wellen an den Strand, während ich es mir auf dem Handtuch gut gehen lasse. Die Kids haben beschlossen es sich bei mir gemütlich zu machen, ist ja auch sonst niemand da und sie mögen sich denken, es bestünde eine reale Chance, dass ich mich mit mindestens 5 Litern gezuckerten Softdrinks vollschütte – bei der Hitze.

Lovinas Strandjungs bringen den gekühlten Drink zum Handtuch.

Lovinas Strandjungs bringen den gekühlten Drink zum Handtuch.

Lovinas Sonnenuntergänge

 

Die Sonnenuntergänge Lovinas sind ein Traum. Wie eine blutrote Kugel schiebt sich die untergehende Sonne Richtung Horizont und mit einem kühlen Drink in der Hand lässt sich das Spektakel nun auch gemütlich im abgekühlten Sand hockend genießen.

Beeindruckende Szenerie zum Sonnenuntergang am Lovina Beach in Nordbali.

Beeindruckende Szenerie zum Sonnenuntergang am Lovina Beach in Nordbali.

Die Gegend um Lovina

 

Es gilt Kraft zu sammeln, denn morgen steht eine abenteuerliche Trekkingtour an, über die ich bereits berichtet habe. Lovina ist der beste Ort für Dschungeltreks durch die hügelige Dschungelwelt Balis. Sattgrüne Reisfelder, Kaffeeplantagen und Wasserfälle. Canyoningtouren führen zum Highlight des Nordens – dem 100m Wasserfall Git Git.

 

Für den dritten Tag habe ich eine Tour zu den heißen Quellen von Banjar und dem Brahmavira Arama Tempel geplant. Die ganze Umgebung dort wirkt irreal und wie einem Tomb Raider Play Station Game entsprungen.

Ein wunderschöner Brunnen in einer Tempelanlage in Balis Norden.

Ein wunderschöner Brunnen in einer Tempelanlage in Balis Norden.

Die heissen Quellen von Banjar sind ein beliebtes Reiseziel für Spa-Reisende.

Die heissen Quellen von Banjar sind ein beliebtes Reiseziel für Spa-Reisende.

Lovina: Wie komme ich hin?

 

In der Regel seid ihr vermutlich in der Region Ubud oder Kuta untergebracht. Falls ihr nicht auf eigene Faust gen Norden losziehen wollt (um Euch, wie ich, mit dem Motorbike im Dschungel zu verirren), bucht ihr am besten einen Fahrer mit PKW, der euch sicher ans andere Ende der Insel bringt. Kostenpunkt ca. 20-30,- € (verhandeln!).

 

Lovisa in Nordbali ist definitiv einen Besuch wert. Wer auf der Suche nach Partytrubel ist, ist hier allerdings falsch. Aber auch die kleinen Strandbars bieten hier eine Menge Spaß, kühles Bier, frischen gebratenen Fisch und die Möglichkeit für Begegnungen mit der lokalen Bevölkerung.

Nette Strandbar direkt am Lovina Beach.

Nette Strandbar direkt am Lovina Beach.

„Lovina“ – Die wahre Bedeutung des Namens

 

Es gibt unzählige Berichte über die Bedeutung des Namens Lovinas, der fälschlicherweise mit „Love Indonesia“ übersetzt wird. Korrekt ist allerdings, dass Lovina aus zwei Silben besteht „Love“ (aus dem Englischen für Liebe – das ist also korrekt) und „Ina“ – dem balinesischen Wort für Mutter. Die korrekte Übersetzung lautet also „Liebe Mutter“ und die symbolische Bedeutung, die Panji Tisna, der damalige Herrscher der Region Buleleng im Norden, im Sinn hatte, war: „Love Mother Earth“ (Liebe Mutter Erde).

 

Balis Westen – Einsamer geht nicht

 

Wir treten die Rückreise über den noch einsameren Westen Balis an. Auf unseren Motorbikes geht es die langgezogene Nordküste entlang Richtung Permuteran. Uns begegnen schroffe Landschaften mit absolut einsamen Stränden – hier wird Bali dem Begriff off-the-beaten-track erst wirklich gerecht. Absolut keine Touristen und ich meine wirklich KEINE, zumindest während unserer Reise. In der Tat befinden sich mehr Kühe am Strand als Menschen.

An einer Stelle am Wegesrand führt eine schlanke Treppe in den Felsen hinein. Ein kleiner Tempel in einer Höhle. Das war es aber auch schon. Kaum Attraktionen, kein Sightseeing, wer es off-the-beaten-track mag ist hier genau richtig. Im Westen Balis geht es um pure Natur. Hier befindet sich auch das unberührte Naturschutzgebiet Bali Barat Nationalparks.

Kuh-Touristenverhältnis am Strand Westbalis = 1:0

Kuh-Touristenverhältnis am Strand Westbalis = 1:0

 

Eine schlanke Treppe führt hinauf in einen Felsentempel an der Westküste Balis.

Eine schlanke Treppe führt hinauf in einen Felsentempel an der Westküste Balis.

Geheimtipp: Die Insel Menjangan

 

Von Permuteran können Schnorcheltouren zu Balis nahegelegenen Insel Menjangan unternommen werden – eine der besten Tauchgebiete Balis.

 

Wer hier komplett abseits der Touristenpfade ein paar Tage in Ruhe und Entspannung verbringen möchte, kann bei Spezialanbietern, wie erlebe-Indonesien.de, coole mehrtägige Trips buchen. Wenn ihr die Route über den Westen einschlagt und Menjangan einplant, habt ihr garantiert ein Bali gesehen, das 99% der Bali-Touristen verborgen bleibt.

Eines der besten Tauchgebiete Balis - Menjangan Island bei Permuteran.

Eines der besten Tauchgebiete Balis – Menjangan Island bei Permuteran.

Wir fahren mit unseren Motorbikes die gesamte Westküste entlang zurück Richtung Kuta. Die Landschaft ist beeindruckend, die Straßen einsam. Ab und zu stoppen wir am Strand. Einige Affen laufen neugierig heran, schauen ob es etwas abzugreifen gibt.

Lachende Schulkinder in Schuluniformen winken uns entgegen und sind ganz happy, als wir für ein paar Fotos Halt machen und uns mit ihnen unterhalten.

Als wir uns dem Süden nähern, werden die Städte wieder größer und der Verkehr dichter. Mitten in der Nacht erreichen wir Kuta und rollen langsam über die Poppies Lane zurück zu unserer Unterkunft. Laut dröhnt die Musik aus den Clubs und Bars. Aus ist’s mit der Ruhe.

 

Das könnte dich auch interessieren: Kosten einer Indonesienreise

Freundliche Bali kids auf dem Schulweg - immer zu einem Foto mit einem Touri bereit.

Freundliche Bali kids auf dem Schulweg – immer zu einem Foto mit einem Touri bereit.

Advertorial

Der Artikel hat dir gefallen?
Mehr coole Tipps direkt in dein Email-Postfach und die automatische Teilnahme an Gewinnspielen gibt's hier. Go VIP!

Weiterlesen macht klug

Leave a Reply

*

Like what you read? Be a fan!schliessen
oeffnen